Längstaktmaschinen / WT-Systeme
Bei flexiblen Montageanwendungen, bei denen automatisierte und manuelle Arbeitsschritte
kombiniert werden müssen, kommen Werkstück-Träger-Systeme zum Einsatz, mit denen
die Bauteile von Station zu Station befördert werden und diese jeweils je nach Bedarf
vollautomatisch in Zellen oder manuellen Handarbeitsplätzen ausgeführt werden.

Bei diesen Systemen kann der Automatisierungsgrad sukzessive erhöht werden, indem
weitere automatisierte Zellen integriert werden. Dadurch sind diese Systeme äußerst flexibel
erweiterbar und umrüstbar, z.B. für neue Produktvarianten, ähnliche Baureihen, höhere
Stückzahlen oder neue Montage- bzw. Prüf-Prozesse.
Selbstverständlich können diese Systeme auch für Nachfolge-Produktionen umgebaut oder
in weiterführende Produktionslinien integriert werden.

Ein weiterer Bereich von Längstakt-Maschinen sind Anwendungen, bei denen ein Bauteil
von beiden Seiten zugänglich sein sollte, weil Arbeitsgänge z.B. an beiden Enden eines
Rohres / Schlauches durchzuführen sind, die auf einem Rundschalttisch nicht oder nur
mit erhöhtem Aufwand möglich sind. Weiterhin kommen Längstakter dann zum Einsatz,
wenn ein Kunde, z.B. eine frei zugängliche Maschinenseite und die komplette Zuführung
der Einzelteile auf der hinteren Maschinenseite wünscht oder schlichtweg räumliche
Aspekte dafür sprechen.
GRÜN & KÖDER GMBH | AUF DER HUB 5 | 70439 STUTTGART - STAMMHEIM